Sommerferien, die Praxis ist vom 20.07.20 bis 10.08 geschlossen.

Meine Praxis ist für Sie weiterhin geöffnet und wir halten alle erforderlichen Hygienestandards ein.
Wenn Sie dennoch auf einen persönlichen Kontakt verzichten möchten, stehe ich Ihnen im Telefonkontakt und dann per Videokonferenz zur Verfügung.

Profil

Berufserfahrung

Im Rahmen meiner Anstellung in der Behindertenhilfe habe ich mich mit unterschiedlichen Aufgaben beschäftigt:

  • Teamleitung, Mitarbeiterschulungen und – coaching,  im Team als auch in der Einzelberatung
  • Ausarbeitung verschiedener Curricula
  • Vorbereitung und Umsetzung interner und externer Fortbildungen
  • Dozenten- und Gremientätigkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit inklusive Organisation und Durchführung kleiner Messen, Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
  • Training sozialer Kompetenz und psychoedukative Maßnahmen
  • Angehörigenberatung

1992-1995

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Witten/Herdecke

III. Medizinische Klinik St. Antonius Kliniken, Velbert
Bereich: Geriatrie

1990-1991

Psychologin & Dozentin, Schwelmer Therapiezentrum, Schwelm
Therapiezentrum “Schwelmer Modell”

1982-1988

Krankenschwester

1978-1982

Krankenschwester, St Josef
Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie, Neuss

Nebentätigkeiten

1988-1996

Kursleiterin für die AOK und BEK, Kreis Mettmann
Gedächtnistraining, Stressreduktion, Nicht-Raucher-Kurse und Entspannungsverfahren

1992-1995

Dozentin, Fachseminar für Altenpflege, Mettmann

1988-1991

Dozentin, Altenfachpflegeschule Bleibergquellen, Verlbert
Psychiatrie, Psychologie und Geragogik

Weiterbildung & Ehrenamt

2003

1994-1997

1993-1997

1988-1993

1994

EFQM Assesorin, TQM Consulting Group AG, Zürich

Ehrenamtliche Richterin, VG Düsseldorf

Ratsfrau, Stadt Velbert

Kreistagsabgeordnete, Mettmann

Klinische Psychologin
Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V., Bonn

Studium

1999

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin

1996

Promotion, Medizinische Fakultät der Universität Witten/Herdecke
Dissertation: “Erfassung nichtmedizinischer Einflussfaktoren auf den betagten Patienten mit Dekubitus im Bereich des Krankenhauses, des Altenheims, zu Hause und die sich daraus ergebenden Konsequenzen”
Abschluss: Dr. rer. medic

1991-1994

Weiterbildungsstudium Psychotherapie, Fern Universität Gesamthochschule in Hagen
Schwerpunkt: Verhaltenstherapie
Abschluss: Psychologische Psychotherapeutin

1984-1990

Studium der Psychologie, Bergische Universität Wuppertal